BraLUG-Story: Workshop "Sichere E-Mail Kommunikation" (14.05.2003)

Aus BraLUG-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
WS4 b1.jpg

Am 14.05.2003 fand ein weiterer Workshop der BraLUG statt. Diesmal lautete das Thema "Sichere E-Mail Kommunikation". Mit diesem Thema hatten wir wohl den Nerv vieler "Außenstehender" getroffen. Von den ca. 20 Anwesenden waren die Hälfte keine BraLUG-Mitglieder! Wie es sich an diesem Abend ebenfalls herausstellte, waren auch eine Reihe von (noch) Nicht-Linux-Usern gekommen. Bewußt wurde versucht, die Vorträge so zu gestalten, dass es kein linuxlastiger Workshop war, sondern das Thema plattformunabhängig zu präsentieren. Die gestellten Fragen und das abschließende Feedback zeigte auch, dass uns dies zum großen Teil gelungen war, oder...?

Nach einer kurzen Motivation (was will die BraLUG, deren Ziele, warum dieser Workshop) legten sich die beiden Hauptakteure des Abends, Jan Tobias und Michael, mächtig ins Zeug.

WS4 b2.jpg WS4 b3.jpg

Jan Tobias versuchte sehr plastisch eine Einführung in das Thema Kryptographie zu geben. Er ging darauf ein, welche Verfahren es gibt, warum bestimmte Nachrichten bewußt geschützt übers Internet geschickt werden sollten und erklärte theoretisch, wie man dies macht.

Michael gab einen kurzen Einblick in das Thema "S/MIME", einem Verfahren zum Authentifizieren von Nachrichten, dessen Ursprung nicht in der OpenSource-Szene angesiedelt ist, aber weit verbreitet ist.

Im dritten Teil des Workshops zeigte Jan Tobias, am Beispiel des Liebeslebens von Alice und Bob ;-), in der Praxis, wie man mittels GnuPG einen sicheren E-Mailverkehr aufbaut. Es zeigte sich wieder einmal, dass Tobias ein Kommandozeilenfreak ist...

WS4 b4.jpg WS4 b5.jpg

Ein paar Impressionen aus dem Zuschauerraum...

Wie immer werden demnächst alle verfügbaren Materialien, die für diesen Workshop erarbeitet wurden, an entsprechender Stelle in der docDB dieser Web-Site abgelegt sein.

Kleiner Spaß, aber nicht unbedingt kennzeichnend für diesen Workshop...

WS4 b6.jpg

Uwe Berger; 2003-05-15

Bisherige Kommentare:

Jan Tobias Muehlberg 2003-06-07 22:53:01
Moins!

Ich traue mich gar nicht zu schreiben, was ich gerade gemacht habe - das haette ich naemlich schon vor drei Wochen tuen muessen. Und deshalb verrate ich's auch nicht. Doch merke: Wie versprochen fand's noch vor etwas Anderem statt.

So, zu den wirklich wichtigen Dingen... Am Mittwoch treffen wir uns ja wieder und moechten mal ganz viele Ideen zu zukuenftigen BraLUG Projekten sammeln. Deshalb sind hier nochmal alle aufgerufen, sich was einfallen zu lassen. Und wer schon tolle Einfaelle hat, aber trotzdem nicht kommen kann, koennte seine Ideen ja vorab an die Liste posten.

Gruss, J. Tobias

Jan Tobias Muehlberg 2003-05-18 13:41:52
@Uwe: Hast Du nicht Lust, ne Reply-Funktion in dieses 'Forum' einzubauen? Es schreibt sich etwas unuebersichtlich so, wie's gerade ist.
Jan Tobias Muehlberg 2003-05-16 18:41:41
Mich erreichten heute noch zwei kleine Postsaeckchen voller Mails von Leuten, vorrangig Studenten der FHB, die unsere Vorstellung gern miterlebt haetten. Dementsprechend sollte ein Workshop zu diesem Thema vielleicht in absehbarer Zeit nochmal wiederholt werden.

An sonsten: Mehr Feedback bitte - was hat gefehlt, was sollte weiter ausgebaut werden?

Das Skript ist so gut wie fertig, steht in den naechsten Tagen in der DocDB zur Verfuegung - womoeglich sogar noch vor meinem Skript ueber X-Terminals...

Uwe Berger 2003-05-16 15:27:43
Tja, der naechste Workshop...

Wie ich bereits an diesem Abend angekuendigt habe, wollen wir als naechstes einen Einsteiger-WS mit/ueber Knoppix machen. Wir wurden uns in kleiner Runde einig, dass der Termin wieder unter der Woche, also nicht am Wochenende, sein sollte. Da scheint die Resonanz am groessten zu sein! Terminlich haben wir Ende Juni/ Anfang Juli anvisiert -> genaueres sollten wir beim naechsten Mittwochstreffen vereinbaren.

Uwe

Ingo Schaefer 2003-05-16 14:48:35
Ich finde die Bilder toll. ;-)

Gute Auswahl bei den Impressionen aus dem Zuschauerraum!

Ansonsten gelungener Workshop, hoffentlich wird der naechste noch mehr besucht.

Gibts da eigentlich schon Raum und Termin?

mfG Ingo Schaefer


Bralug-logo-klein.png Brandenburger Linux User Group e.V. (BraLUG)
Internet: www.bralug.de; E-Mail: info@bralug.de

15.12.2017; 04:29 Uhr, 288 Wiki-Artikel

'Persönliche Werkzeuge